Skyline

Kurzratgeber Arbeitsrecht: Wie deutsche und polnische Arbeitnehmer geschützt werden

©2009BTMScholvien©2009BTMScholvien

Die deutsche Wirtschaft boomt, entsprechend bietet der deutsche Arbeitsmarkt momentan vielfältige berufliche Chancen. Auch viele polnische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer oder Selbstständige wollen diese Chancen für sich nutzen. Vielen gelingt dies bereits sehr gut. Doch der deutsche Job-Boom hat auch Schattenseiten, von denen sowohl deutsche als auch polnische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer betroffen sind.


Zu den Kehrseiten des Job-Booms zählen Leih- und Zeitarbeit, ein ausgeprägter Niedriglohnsektor, befristete Arbeitsverträge, unfreiwilliges Arbeiten in Teilzeit, Minijobs oder geförderte Arbeitsgelegenheiten. Wer in einem solchen, prekär genannten Arbeitsverhältnis steckt, kann nur schlecht oder gar nicht von seinem Einkommen leben oder sein Leben kaum planen und langfristig gestalten.


Arbeitnehmerrechte: Wissen ist der beste Schutz


Doch was schützt vor prekären Arbeitsbedingungen und Benachteiligung? Was hilft, insbesondere polnischen Angestellten, die im Nachbarland arbeiten? Auf der einen Seite erhöhen Deutschkenntnissen die Chance, eine Beschäftigung gemäß der eigenen Qualifikation ausüben zu können. Auch der Anschluss an die eigene Community erleichtert den Neustart in Deutschland. Doch vor prekären Beschäftigungsverhältnissen und Ausbeutung schützt vor allem das Wissen um die eigenen Rechte als Beschäftigter auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Schließlich kann man seine Rechte nur geltend machen, wenn man sie kennt. Hier stellen wir eine Auswahl vor:


Leiharbeit

Leiharbeiter ist, wer von einer Leiharbeitsfirma an einen Einsatzbetrieb entsendet wird. Grundsätzlich gilt: Nicht der Einsatzbetrieb, sondern die Leiharbeitsfirma selbst ist der Arbeitgeber– mit allen Rechten und Pflichten. Sie zahlt den Leiharbeiter auch ihren Lohn. Dessen Höhe richtet sich nach Tarifverträgen. Leiharbeitsfirmen sind übrigens verpflichtet, ihren Angestellten auch dann einen Lohn zahlen, wenn sie gerade nicht in einem Betrieb entliehen und damit nicht beschäftigt sind. Wichtig ist nur, dass sie sich arbeitsbereit halten.


Die Arbeitszeit richtet sich oft nach den Schichtzeiten des Einsatzbetriebes und ist entsprechend flexibel, doch der Umfang entspricht meist einer 35-Stunden-Woche. Auf einem Arbeitszeitkonto werden alle geleisteten Stunden eingetragen, also auch Plus- oder Minusstunden. Es wird also genau erfasst, wenn mehr oder weniger Stunden gearbeitet werden als im Vertrag vereinbart.


Alle Informationen unter: http://www.faire-mobilitaet.de/informationen/flyer/++co++3478a34e-e437-11e4-b7dd-52540023ef1av


Entsandte Beschäftigte

Angestellte, die von ihrem Arbeitgeber für eine begrenzte Zeit zum Arbeiten in ein anderes EU-Land geschickt werden, sind entsandte Beschäftigte. Für sie gelten die EU-Regelungen zur Entsendung von Arbeitskräften. Ist ihr Einsatzort in Deutschland, werden sie zusätzlich durch das deutsche Arbeitsrecht wie folgt geschützt:

  • Arbeitszeit: Pro Tag darf man acht Stunden arbeiten. Ausnahmen wie zehn Stunden sind nur möglich, wenn binnen eines halben Jahres im Durchschnitt nicht mehr als acht Stunden pro Tag gearbeitet wird.
  • Mindestruhezeit: Nach der Arbeit stehen Angestellten elf Stunden Ruhe zu.
  • Mindesturlaub: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben Anspruch auf mindestens 20 Tage bei einer Fünftagewoche bzw. 24 Tage bei einer Sechstagewoche bezahlten Urlaub im Jahr.
  • Mutterschutz: Sechs Wochen vor bis acht Wochen nach der Geburt dürfen Angestellte nicht arbeiten und sind vor Kündigung geschützt
  • Sicherheit: Der Arbeitgeber ist verpflichtet, Sicherheit und Hygiene bei der Arbeit zu gewährleisten
  • Schutz vor Diskriminierung: Der Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass Beschäftigte zum Beispiel wegen ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts nicht diskriminiert werden.

Alle Informationen unter: http://www.faire-mobilitaet.de/informationen/flyer/++co++7118e72e-e819-11e4-bdf4-52540023ef1a


Mindestlohn

©2009BTMScholvien©2009BTMScholvien

Für alle Arbeitnehmernen und Arbeitnehmer in Deutschland gilt entweder ein Branchenmindestlohn, der zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern tariflich ausgehandelt wird, oder der gesetzliche Mindestlohn.

Der gesetzliche Mindestlohn beziffert sich aktuell auf 8,84 Euro brutto pro Stunde. Er ist bis Ende 2018 gültig. Seine Höhe wird von der Mindestlohnkommission festgelegt. Der Mindestlohn gilt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer – ob Mini-Jobber, Saison-Arbeitnehmerinnen und -Arbeitnehmer oder Angestellte in Privathaushalten. Wie das Trinkgeld können auch die Zuschläge für Nachtarbeit oder Erschwerniszulagen nicht auf den Mindestlohn angerechnet werden. Der Arbeitgeber muss seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Zuschläge zusätzlich zahlen.


Für den gesetzlichen Mindestlohn gibt es nur wenige Ausnahmen. Er gilt nicht für: Jugendliche unter 18 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung, in Deutschland gemeldete Langzeitarbeitslose während der ersten sechs Monate nach Aufnahme einer Beschäftigung, bestimmte Gruppen von Praktikanten und Auszubildende oder Zeitungszustellerinnen und -zusteller.


Alle Informationen unter: http://www.faire-mobilitaet.de/informationen/flyer/++co++2871acb8-ed87-11e4-a0bd-52540023ef1a


Faire Mobilität: Beratung für polnische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Dieser Kurzratgeber beruht auf den Informationen des Projekts Faire Mobilität, das vom Deutschen Gewerkschaftsbund e.V. (DGB) ins Leben gerufen wurde. Es hilft, gerechte Löhne und faire Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus den mittel- und osteuropäischen EU-Staaten auf dem deutschen Arbeitsmarkt durchzusetzen. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die DGB-Gewerkschaften gefördert.


Neben Informationsmaterialen in polnischer Sprache wartet das Projekt außerdem mit Beratungsstellen auf. So berät das Berliner Büro etwa auch auf Polnisch:


http://www.faire-mobilitaet.de/beratungsstellen/++co++f1f3d66c-f53a-11e1-a980-00188b4dc422


Weiterführende Informationen des Projekts zum deutschen Arbeitsrecht (auch auf Polnisch) finden Sie unter:

http://www.faire-mobilitaet.de/informationen/flyer

Ältere Meldungen aus 2017

Jetzt bewerben: eTwinning-Seminar für Lehrkräfte zu MINT-Fächern in Polen

Um dem Fachkräftemangel vorzubeugen, hilft es, Schülerinnen und Schüler für Mathematik, Ingenieurs- und Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern. Das funktioniert auch mit...

Schloß Trebnitz lädt Schülerinnen und Schüler zu gemeinsamen Ferienprojekt

Wer wohnte einst auf Schloß Trebnitz? Was passierte während des zweiten Weltkriegs im Schloss und wie ging es danach weiter? Schloß Trebnitz, lädt vom 21. bis zum 27. August...

Pionierstudie zum Thema Migration

Die Anzahl der Ausländer, welche sich in Polen niederlassen haben, wächst ständig. Bisweilen wurden jedoch noch keine wissenschaftlichen Untersuchungen durchgeführt zum...

deutsch-polnisches Konzert „Brücken statt Mauern“ in Berlin

Am 13. August laden „Bona Fide“ – Verein der Grosspolen und die Botschaft der Republik Polen alle musikbegeisterten Berlinerinnen und Berliner herzlich zum deutsch-polnischen Konzert...

Partnerstädte besuchen Doppelstadt Frankfurt- Słubice

Vom 14. – 16. Juli 2017 fand in der deutsch-polnischen Doppelstadt Frankfurt-Słubice das diesjährige HanseStadtFest statt. Dazu begrüßten Martin Wilke, Oberbürgermeister...

Jugendfestival der Euroregion Pomerania in Wałcz

Vom 9. bis 11. Juni 2017 fand das diesjährige Jugendfestival der Euroregion Pomerania in Wałcz statt. Partner des zweitägigen Festivals waren in diesem Jahr der Landkreis Wałcz, die Stadt...

Reittourismus immer beliebter

Die aktuelle „Pferdetourismusstudie“ prognostiziert der Region Vorpommern den größten Zuwachs an Reiturlaubern deutschlandweit. Um diese Region zu stärken und auch die...

„Sprache ist Macht“

Frauenerwerbstätigkeit ist ein vielfach diskutiertes Thema. Die Polinnen, die zuletzt nach Berlin kamen, sind hochqualifiziert. Sie sind der Grund für die starke Akademikerquote von 48...

Polen unter den Top 4 der Zielländer für internationale Wirtschaftskooperationen des Landes Berlin

USA, China, Vereinigtes Königreich – und Polen: Das Nachbarland gehört zu den vier wichtigsten Zielländern des Landes Berlin bei internationalen Wirtschaftskooperationen. Das geht aus dem neuen...

Jetzt bewerben: Deutsch-Polnischer Jugendpreis „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“

Bildungsträger, Schulen und Nichtregierungsorganisationen lädt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) zur Teilnahme am Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2017 ein. Unter dem Motto...

Ministerpräsident Woidke und Stadtpräsident Dutkiewicz unterwegs mit dem Kulturzug

Als europäische Kulturhauptstadt 2016 zog Breslau im vergangenen Jahr mehr Touristen denn je an. Über 25.000 Fahrgäste nutzten für ihre Anreise den Kulturzug, der aufgrund der...

4.500 Schüler erreicht: PolenMobil auch im Schuljahr 2016/17 ein großer Erfolg

Auch im Schuljahr 2016/17 erfreute sich das Projekt PolenMobil deutschlandweit großer Beliebtheit. Insgesamt konnte das Projekt in diesem Schuljahr 4.500 Schülern an 152 Schulen Sprache,...

Polinnen sind Macherinnen

Frauenerwerbstätigkeit ist ein vielfach diskutiertes Thema. Die Polinnen, die zuletzt nach Berlin kamen, sind hochqualifiziert. Sie sind der Grund für die starke Akademikerquote von 48...

Potsdamer Früchtezauber begeistert deutsche und polnische Kinder für Obst

Vom 30. Juli - 6. August 2017 lädt der HochDrei e. V. Kinder von 10 - 13 Jahren zu der Begegnung „Früchtezauber“ ein, um deutsche und polnische Kinder in Potsdam spielerisch...

Internationales Sommercamp: junge Erwachsene entdecken Görlitz-Zgorzelec

Mit dem Projekt WORCATION, einer zweiwöchigen internationalen Jugendbegegnung, bringt Meetingpoint Music Messiaen e. V. jungen Menschen aus Polen, Deutschland und Italien die Geschichte der nach...

Interreligiöse Jugendbegegnungen: Konferenz stärkt Betreuerkompetenzen

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk lädt Organisatoren von Jugendbegegnungen und Vertreter von Bildungseinrichtungen zur Konferenz „Interreligiöser Dialog im deutsch-polnischen...

Wir profitieren vom Know-how der polnischen Community

Katarina Niewiedzial ist die Integrationsbeauftrage Pankow. Der Berliner Bezirk ist das Zuhause für fast 400.000 Menschen. Ihre Aufgabe besteht darin, die Teilhabe aller Migranten in ihrem...

INTERREG-Förderung für Tourismus und das Naturerbe

Am 11. und 12. Juli 2017 wählte der Begleitausschuss des Kooperationsprogramms INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020 insgesamt neun Projekte aus, die zukünftig EU-Fördermittel...

3:32 h: Rekord bei Bahnfahrt Berlin Breslau

Neuer Rekord im grenzüberschreitenden Zugverkehr: Am Wochenende des 15. und 16. Juli legte ein Zug die Strecke Berlin-Breslau in nur 3 Stunden und 32 Minuten zurück. Die Schnellfahrt wurde...

Grenzüberschreitender Tourismus wird gestärkt: Sanierung des Kulturdenkmals „Europabrücke“

Erfolg für den grenzüberschreitenden Tourismus: Am 4. Juli bewilligte der Begleitausschuss des Kooperationsprogrammes INTERREG V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen 2014-2020 die...

Fallstudie: Polnische Unternehmer in Berlin

Das Projekt ethnische Ökonomie führt eine umfangreiche Fallstudie über in Berlin lebende polnischer Unternehmer durch. Ziel der Studie ist es, ein umfassendes Bild über die...

Polen-Institut bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Am 24.06. präsentiert das Polnische Institut Berlin gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen der Republik Polen bereits zum dritten Mal im Rahmen der „Langen Nacht der...

Start-ups treffen sich zur Polish Tech Night 2017 in Berlin

Am 21.06.2017 veranstaltet das Projekt Lookout zum zweiten Mal die Polish Tech Night in Berlin. Dann treffen sich erneut deutsche und polnische Start-Ups aus der IT-Wirtschaft, um sich zu vernetzen,...

Kulturtourismus zwischen Polen und Berlin | Kulturprogramm im Zug 2.0

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe fördert 2017 aus den Zuschüssen für besondere touristische Projekte (sog. „CityTax-Mitteln“) das...

Jetzt bewerben: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit schreibt Künstlerstipendien aus

Der Verein Villa Decius und die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin schreiben Residenzstipendien für deutsche...

Breslaus Stadtpräsident Dutkiewicz mit deutschem Nationalpreis geehrt

Am 13. Juni zeichnete die Deutsche Nationalstiftung Dr. Rafał Franciszek Dutkiewicz (57) mit dem Deutschen Nationalpreis 2017 aus. Die Stiftung ehrte den Stadtpräsidenten Breslaus für sein...

Treffen des Wirtschaftsstandortes Uckermark auf der INKONTAKT Messe

Am 9. und 10. Juni veranstaltet die Unternehmervereinigung Uckermark e.V. bereits zum 13. Mal die Messe „INKONTAKT – die Leistungsschau der Uckermark“ in Schwedt. Für zwei Tage treffen...

17.6., 1.7. und 22.7.: neue Clubnächte im Kulturzug

Alle, die gerne feiern, kommen am 17.6, 1.7 und 22.7.2017 auf ihre Kosten: Dann befördert der Kulturzug sie zu weiteren Clubnächten. Der Zug startet in Breslau und bringt die feierfreudigen...

Jetzt für den Deutsch-Polnischen Jugendpreis bewerben

„Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“ – unter diesem Motto lädt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Schulen, Bildungsträger, Vereine und Nichtregierungsorganisationen zur...

Osteuropa-Tage Berlin 2017

Der in Berlin ansässige Verein Städtepartner Stettin e.V. lädt diesen Sommer und Herbst zu den Osteuropa-Tagen Berlin ein. Das interkulturelle Festival bietet die Möglichkeit die...

Studie: Polen bewerten deutsch-polnische Beziehungen als positiv

(c) Warschauer Institut für Öffentliche Angelegenheiten und Konrad-Adenauer-Stiftung Eine klare Mehrheit...

Deutsch-Polnisches Jugendwerk beim Evangelischen Kirchentag

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) wird auch in diesem Jahr beim Evangelischen Kirchentag vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Potsdam vor Ort sein. In Berlin finden interessierte...

Kulturzug – Aktuelles Programm und Clubnacht am 27.5.

Radiotainment, Lesungen, Chansons und eine Clubnacht: Noch bis zum 05.06.2017 begeistert der Kulturzug seine Fahrgäste mit seinem aktuellen Programm. Alle, die gerne feiern, kommen am 27.5...

Frankfurt Oder / Slubice laden zum Europa-Tag ein

Am Dienstag, den 9. Mai 2017, feiert die Doppelstadt Frankfurt (Oder) / Slubice den Europatag und ermöglicht es ihren Besucherinnen und Besuchern, Europa zu erleben. Rund um das diesjährige Motto...

Kulturtipp: Konzert & Buchpräsentation anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Reformation in Breslau

Das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland und das Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Breslauer Universität laden gemeinsam am 9. Mai um 17.00 Uhr in den...

Deutsche und polnische Wirtschaft vernetzten sich bei Hannover Messe

Henner Bunde, Berlins Staatssekretär für Wirtschaft, Energie und Betriebe, im Gespräch mit Unternehmern auf der Hannover...

Informationsveranstaltung: Arbeiten in Berlin – alles, was Sie wissen sollten

Polinnen und Polen, die neu in Berlin sind und Arbeit suchen oder planen in Berlin zu arbeiten, haben oft viele Fragen: ob zum deutschen Arbeitsrecht, zur Anerkennung ihres Diploms, zu den...

Berlin: Filmfestival filmPOLSKA vom 4. bis zum 10. Mai

„Kino - Orte der Freiheit“ lautet das diesjährige Leitmotiv des 12. Filmfestivals filmPOLSKA. Vom 4. bis zum 10. Mai ist die Bandbreite des polnischen Films in Berlin, Frankfurt...

BücherboXX der Oder-Partnerschaft auf Reisen

Die BücherboXX der Oder-Partnerschaft ist auf Reisen in die Region gegangen: Ihre erste Station hat sie in Stettin (Westpommern) gefunden. Nachdem sie vier Wochen in der Schule 2 in Stettin...

Ab jetzt bewerben: Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler

Es ist wieder soweit: Ab sofort können sich Nachwuchswissenschaftler auf den wissenschaftlichen Förderpreis des Botschafters der Republik Polen bewerben. Die Auszeichnung ehrt die klugen...

Fahrplan des Kulturzuges für März veröffentlicht

Nach dem großen Erfolg des Kulturzuges zwischen Berlin und Breslau im vergangenen Jahr, verkehrt der Zug noch bis Ende 2018 zwischen beiden Metropolen. Der Zug fährt an jedem...

„Handbuch deutsch-polnische Verwaltungskommunikation“ veröffentlicht

Das Institut für kulturellen und wissenschaftlichen Austausch e.V. hat gemeinsam mit dem Land Brandenburg das „Handbuch deutsch-polnische Verwaltungskommunikation“...

Bis zum 15. März: Anmeldung für Kontaktbörse von „Berlin Poland“ in Stettin

Das Internationale Design Zentrum Berlin veranstaltet im Rahmen der Netzwerkprojekte „Berlin Poland“ am 23. und 24. März eine B2B Kontaktbörse für deutsche und polnische...

Polen steht im Fokus der Berliner Außenwirtschaftspolitik

Im vergangenen Jahr haben die Berlinerinnen und Berliner ein neues Abgeordnetenhaus gewählt. Der rot-rot-grüne Senat hat seine Arbeit aufgenommen, der Regierungswechsel hat die...

Engere Zusammenarbeit bei optischen Technologien

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin, das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und das polnische Nationale Zentrum für...

PolenMobil gut gestartet

Auch in der zweiten Hälfte des Schuljahres 2016/2017 sind zwei PolenMobile in ganz Deutschland unterwegs, um Schülerinnen und Schüler für das Land Polen zu begeistern. Seit dem...

Online-Plattform „Polen in der Schule“: neue Unterrichtsmaterialien für Lehrer

Ab sofort stehen Lehrerinnen und Lehrern neue Unterrichtsmaterialien zur Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen im Mittelalter und im 19. Jahrhundert sowie zu bedeutenden polnischen...

E-Commerce Berlin Expo

Am 2. Februar trifft sich die eCommerce-Branche in der Station Berlin. Bis zu 80 Aussteller werden zur E-Commerce Berlin Expo 2017 erwartet, darunter AX Semantics, Schneider Group, Deutsche Post,...

Veranstaltung: Über die Zusammenarbeit der deutschen und polnischen Staatsanwaltschaft

Damit grenzüberschreitende Kriminalität effektiv bekämpft werden kann, arbeiten die deutschen und polnischen Strafverfolgungsbehörden zusammen – so auch die...

Bis zum 29. Januar: Polen auf der 82. „Internationalen Grünen Woche Berlin“

Noch bis zum 29. Januar präsentiert sich Polen auf der „Internationalen Grünen Woche Berlin“ mit seinen regionalen Spezialitäten an mehreren Ständen. Neben...

Noch bis zum 30. Januar: Bewerbungsphase für „Junge Redaktion 2017“ läuft

Deutsche und polnische Studenten aller Studienrichtungen können sich noch bis zum 30. Januar um einen Platz in der „Jungen Redaktion 2017“ bewerben. Die ausgewählten...

Ausbau der Bahnverbindung zwischen Görlitz und Jelenia Góra

Die vor einem Jahr in Betrieb genommene Bahnverbindung zwischen Görlitz und Jelenia Góra wurde zum Beginn des neuen Fahrplans im Dezember weiter ausgebaut. Bis zu sechsmal am Tag ist es...

24.11.2017 - http://oder-partnerschaft.eu/aktuelles/2017/1797