Skyline

„Sprache ist Macht“

Frauenerwerbstätigkeit ist ein vielfach diskutiertes Thema. Die Polinnen, die zuletzt nach Berlin kamen, sind hochqualifiziert. Sie sind der Grund für die starke Akademikerquote von 48 Prozent in der polnischen Community. Sie weisen im Vergleich zu allen anderen Berlinerinnen, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, die höchste Erwerbstätigenquote auf. Zugleich stellen sie jedoch mit 70 Prozent die Mehrheit unter den Polen, die nur geringfügig beschäftigt sind. Wir wollen deshalb wissen, was polnische Frauen von ihren Landsmännern und von den deutschen Frauen unterscheidet und welche kulturellen Unterschiede es auf dem Arbeitsmarkt gibt.

Teil 2 unseres Interviews mit Anna Czechowska

Wenn Sie den Bedarf der Polen bei der Integration in den Arbeitsmarkt vergleichen: Gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen?

Die polnischen Frauen brauchen mehr Unterstützung. Das liegt auch daran, dass sie sich öfters um Familienangelegenheiten kümmern, wie Schul- oder Arzttermine der Kinder. Sie haben dadurch mehr Themen, zu denen sie sich informieren müssen. Ein weiterer Grund ist ihr Engagement. Wer eigene Projekte anstoßen will, hat ebenfalls einen höheren Informations- und somit Beratungsbedarf. Sie sind gleichzeitig aber auch eher bereit, sich Hilfe zu suchen.
Hier zeigt sich dann meist, dass der Bedarf an klassischer Beratung bei beiden Geschlechtern der gleiche ist: Wie gestaltet sich ein deutsches Bewerbungsverfahren? Welche Unterlagen benötige ich? Was muss ich preisgeben? In Polen ist es zum Beispiel nicht üblich, im Anschreiben die Gehaltsvorstellung zu offenbaren. In Deutschland fordern das die Arbeitgeber.

Wenn Sie polnische und deutsche Frauen vergleichen: Gibt es Unterschiede?


Manchmal haben Polinnen weniger Selbstvertrauen. Das hängt nicht mit der Nationalität, sondern mit der Migration und vor allem der Sprachkompetenz zusammen. Die Deutschen haben dazu ein Sprichwort: „Sprache ist Macht“. Sprache ist eng mit Selbstvertrauen verbunden. Denn sie ermöglicht uns, Chancen mit einem Ja beherzt zu ergreifen oder mit einem Nein bewusst Grenzen zu setzen. Wir erleben manchmal, wie Frauen, die in Polen selbstbewusst und aktiv ihre Karriere anpackten, ihr Selbstbewusstsein verlieren, wenn sie in dieses Land kommen und kein Deutsch sprechen. Die Frau, die in ihrer Muttersprache selbstbewusst ihre Wünsche artikulierte, verstummt im anderen Land. Das ändert sich, wenn sie Deutsch lernen.
Ein weiterer Unterschied besteht schlicht im Heimvorteil: Deutsche Frauen haben eine stärkere Lobby und wissen eher, wo sie Unterstützung oder Informationen bekommen. Glücklicherweise teilen sie ihr Wissen gerne. Deshalb ist Vernetzung wichtig: Wir lernen von ihnen – und sie von uns.

Welche kulturellen Unterschiede sehen Sie zwischen dem deutschen und polnischen Arbeitsmarkt?

Es gibt einige Unterschiede, wenngleich sie in der Realität immer von der Einzelperson und ihrer Haltung abhängen. Ein Beispiel ist die Vorliebe der Deutschen für detaillierte, weit im Voraus ausgearbeitete Pläne, zum Beispiel, um etwas zu organisieren. Polen sind weniger akribisch, kommen am Ende jedoch auch ans Ziel. Um das Verhältnis zu den Vorgesetzten und Kollegen aufzubauen, sollte man beidseitiges Verständnis vorbringen. Das Vertrauen wird Schritt für Schritt aufgebaut. Allgemein muss man sich Vertrauen in Deutschland erst erarbeiten. Das Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen ist öfters zunächst distanzierter. In der Tendenz neigen einige Menschen in Deutschland eher dazu, defizitorientiert vorzugehen, also nach dem Mangel oder dem, was die Bewerber nicht können zu suchen. Das ist natürlich eine schlechte Erfahrung für Bewerber. Unsere Aufgabe besteht in jedem Fall darin, sie aufzufangen und zu ermutigen. Denn viele Unternehmen wissen, dass Mehrsprachigkeit oder ein anderer kultureller Hintergrund sogar ein Vorteil sein kann, wenn sie sich zum Beispiel auf neuen Märkten etablieren oder neue Kundenstämme erschließen wollen.

Was würden Sie sich für die Zukunft wünschen?


Ich würde mir wünschen, dass sich die Polen früher bei uns Beratungsstellen melden. So könnten wir sie präventiv mit allen wichtigen Informationen rüsten und auf diese Weise gemeinsam unnötige Umwege und Sackgassen auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt vermeiden – oder sie besser bei der Umsetzung ihrer Projektideen unterstützen.
Ich würde mir außerdem wünschen, dass mehr Polinnen in der Berliner Verwaltung arbeiten, sich Führungspositionen erarbeiten oder sich in der Politik engagieren, um zum Beispiel die Integrations- und Arbeitsmarktpolitik mitzubestimmen und Berlin aktiv zu gestalten. Das stünde der zweitgrößten Community dieser Stadt gut zu Gesicht. Ich merke, dass es in letzter Zeit vorangeht. Wir kommen einer wirklich starken und selbstbewussten Community näher, die sich nicht nur integriert, sondern auch aktiv politische Prozesse gestaltet.

Den ersten Teil des Interviews können Sie hier nachlesen.

Über Anna Czechowska
Anna Czechowska ist Vorstand des Vereins agitPolska e. V. und gehört seit 2017 dem Landesbeirat für Integrations- und Migrationsfragen des Berliner Senats an. Sie leitet BOX 66, ein interkulturelles Beratungs- und Begegnungszentrum für Frauen und Familien am Ostkreuz, das Verband für interkulturelle Arbeit Berlin/Brandenburg getragen wird. Das Zentrum unterstützt Polinnen in Berlin Fuß zu fassen, zum Beispiel durch Einzelberatung oder Workshops.


www.box66berlin.com
Facebook: https://www.facebook.com/box66berlin

http://agit-polska.de/wp/
Facebook: https://www.facebook.com/agitPolska/

Ältere Meldungen aus 2017

Jetzt bewerben: Deutsch-Polnischer Jugendpreis „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“

Bildungsträger, Schulen und Nichtregierungsorganisationen lädt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) zur Teilnahme am Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2017 ein. Unter dem Motto...

Ministerpräsident Woidke und Stadtpräsident Dutkiewicz unterwegs mit dem Kulturzug

Als europäische Kulturhauptstadt 2016 zog Breslau im vergangenen Jahr mehr Touristen denn je an. Über 25.000 Fahrgäste nutzten für ihre Anreise den Kulturzug, der aufgrund der...

4.500 Schüler erreicht: PolenMobil auch im Schuljahr 2016/17 ein großer Erfolg

Auch im Schuljahr 2016/17 erfreute sich das Projekt PolenMobil deutschlandweit großer Beliebtheit. Insgesamt konnte das Projekt in diesem Schuljahr 4.500 Schülern an 152 Schulen Sprache,...

Polinnen sind Macherinnen

Frauenerwerbstätigkeit ist ein vielfach diskutiertes Thema. Die Polinnen, die zuletzt nach Berlin kamen, sind hochqualifiziert. Sie sind der Grund für die starke Akademikerquote von 48...

Potsdamer Früchtezauber begeistert deutsche und polnische Kinder für Obst

Vom 30. Juli - 6. August 2017 lädt der HochDrei e. V. Kinder von 10 - 13 Jahren zu der Begegnung „Früchtezauber“ ein, um deutsche und polnische Kinder in Potsdam spielerisch...

Internationales Sommercamp: junge Erwachsene entdecken Görlitz-Zgorzelec

Mit dem Projekt WORCATION, einer zweiwöchigen internationalen Jugendbegegnung, bringt Meetingpoint Music Messiaen e. V. jungen Menschen aus Polen, Deutschland und Italien die Geschichte der nach...

Interreligiöse Jugendbegegnungen: Konferenz stärkt Betreuerkompetenzen

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk lädt Organisatoren von Jugendbegegnungen und Vertreter von Bildungseinrichtungen zur Konferenz „Interreligiöser Dialog im deutsch-polnischen...

Wir profitieren vom Know-how der polnischen Community

Katarina Niewiedzial ist die Integrationsbeauftrage Pankow. Der Berliner Bezirk ist das Zuhause für fast 400.000 Menschen. Ihre Aufgabe besteht darin, die Teilhabe aller Migranten in ihrem...

INTERREG-Förderung für Tourismus und das Naturerbe

Am 11. und 12. Juli 2017 wählte der Begleitausschuss des Kooperationsprogramms INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020 insgesamt neun Projekte aus, die zukünftig EU-Fördermittel...

3:32 h: Rekord bei Bahnfahrt Berlin Breslau

Neuer Rekord im grenzüberschreitenden Zugverkehr: Am Wochenende des 15. und 16. Juli legte ein Zug die Strecke Berlin-Breslau in nur 3 Stunden und 32 Minuten zurück. Die Schnellfahrt wurde...

Grenzüberschreitender Tourismus wird gestärkt: Sanierung des Kulturdenkmals „Europabrücke“

Erfolg für den grenzüberschreitenden Tourismus: Am 4. Juli bewilligte der Begleitausschuss des Kooperationsprogrammes INTERREG V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen 2014-2020 die...

Fallstudie: Polnische Unternehmer in Berlin

Das Projekt ethnische Ökonomie führt eine umfangreiche Fallstudie über in Berlin lebende polnischer Unternehmer durch. Ziel der Studie ist es, ein umfassendes Bild über die...

Polen-Institut bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Am 24.06. präsentiert das Polnische Institut Berlin gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen der Republik Polen bereits zum dritten Mal im Rahmen der „Langen Nacht der...

Start-ups treffen sich zur Polish Tech Night 2017 in Berlin

Am 21.06.2017 veranstaltet das Projekt Lookout zum zweiten Mal die Polish Tech Night in Berlin. Dann treffen sich erneut deutsche und polnische Start-Ups aus der IT-Wirtschaft, um sich zu vernetzen,...

Kulturtourismus zwischen Polen und Berlin | Kulturprogramm im Zug 2.0

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe fördert 2017 aus den Zuschüssen für besondere touristische Projekte (sog. „CityTax-Mitteln“) das...

Jetzt bewerben: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit schreibt Künstlerstipendien aus

Der Verein Villa Decius und die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin schreiben Residenzstipendien für deutsche...

Breslaus Stadtpräsident Dutkiewicz mit deutschem Nationalpreis geehrt

Am 13. Juni zeichnete die Deutsche Nationalstiftung Dr. Rafał Franciszek Dutkiewicz (57) mit dem Deutschen Nationalpreis 2017 aus. Die Stiftung ehrte den Stadtpräsidenten Breslaus für sein...

Treffen des Wirtschaftsstandortes Uckermark auf der INKONTAKT Messe

Am 9. und 10. Juni veranstaltet die Unternehmervereinigung Uckermark e.V. bereits zum 13. Mal die Messe „INKONTAKT – die Leistungsschau der Uckermark“ in Schwedt. Für zwei Tage treffen...

17.6., 1.7. und 22.7.: neue Clubnächte im Kulturzug

Alle, die gerne feiern, kommen am 17.6, 1.7 und 22.7.2017 auf ihre Kosten: Dann befördert der Kulturzug sie zu weiteren Clubnächten. Der Zug startet in Breslau und bringt die feierfreudigen...

Jetzt für den Deutsch-Polnischen Jugendpreis bewerben

„Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“ – unter diesem Motto lädt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Schulen, Bildungsträger, Vereine und Nichtregierungsorganisationen zur...

Osteuropa-Tage Berlin 2017

Der in Berlin ansässige Verein Städtepartner Stettin e.V. lädt diesen Sommer und Herbst zu den Osteuropa-Tagen Berlin ein. Das interkulturelle Festival bietet die Möglichkeit die...

Studie: Polen bewerten deutsch-polnische Beziehungen als positiv

(c) Warschauer Institut für Öffentliche Angelegenheiten und Konrad-Adenauer-Stiftung Eine klare Mehrheit...

Deutsch-Polnisches Jugendwerk beim Evangelischen Kirchentag

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) wird auch in diesem Jahr beim Evangelischen Kirchentag vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Potsdam vor Ort sein. In Berlin finden interessierte...

Kulturzug – Aktuelles Programm und Clubnacht am 27.5.

Radiotainment, Lesungen, Chansons und eine Clubnacht: Noch bis zum 05.06.2017 begeistert der Kulturzug seine Fahrgäste mit seinem aktuellen Programm. Alle, die gerne feiern, kommen am 27.5...

Frankfurt Oder / Slubice laden zum Europa-Tag ein

Am Dienstag, den 9. Mai 2017, feiert die Doppelstadt Frankfurt (Oder) / Slubice den Europatag und ermöglicht es ihren Besucherinnen und Besuchern, Europa zu erleben. Rund um das diesjährige Motto...

Kulturtipp: Konzert & Buchpräsentation anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Reformation in Breslau

Das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland und das Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Breslauer Universität laden gemeinsam am 9. Mai um 17.00 Uhr in den...

Deutsche und polnische Wirtschaft vernetzten sich bei Hannover Messe

Henner Bunde, Berlins Staatssekretär für Wirtschaft, Energie und Betriebe, im Gespräch mit Unternehmern auf der Hannover...

Informationsveranstaltung: Arbeiten in Berlin – alles, was Sie wissen sollten

Polinnen und Polen, die neu in Berlin sind und Arbeit suchen oder planen in Berlin zu arbeiten, haben oft viele Fragen: ob zum deutschen Arbeitsrecht, zur Anerkennung ihres Diploms, zu den...

Berlin: Filmfestival filmPOLSKA vom 4. bis zum 10. Mai

„Kino - Orte der Freiheit“ lautet das diesjährige Leitmotiv des 12. Filmfestivals filmPOLSKA. Vom 4. bis zum 10. Mai ist die Bandbreite des polnischen Films in Berlin, Frankfurt...

BücherboXX der Oder-Partnerschaft auf Reisen

Die BücherboXX der Oder-Partnerschaft ist auf Reisen in die Region gegangen: Ihre erste Station hat sie in Stettin (Westpommern) gefunden. Nachdem sie vier Wochen in der Schule 2 in Stettin...

Ab jetzt bewerben: Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler

Es ist wieder soweit: Ab sofort können sich Nachwuchswissenschaftler auf den wissenschaftlichen Förderpreis des Botschafters der Republik Polen bewerben. Die Auszeichnung ehrt die klugen...

Fahrplan des Kulturzuges für März veröffentlicht

Nach dem großen Erfolg des Kulturzuges zwischen Berlin und Breslau im vergangenen Jahr, verkehrt der Zug noch bis Ende 2018 zwischen beiden Metropolen. Der Zug fährt an jedem...

„Handbuch deutsch-polnische Verwaltungskommunikation“ veröffentlicht

Das Institut für kulturellen und wissenschaftlichen Austausch e.V. hat gemeinsam mit dem Land Brandenburg das „Handbuch deutsch-polnische Verwaltungskommunikation“...

Bis zum 15. März: Anmeldung für Kontaktbörse von „Berlin Poland“ in Stettin

Das Internationale Design Zentrum Berlin veranstaltet im Rahmen der Netzwerkprojekte „Berlin Poland“ am 23. und 24. März eine B2B Kontaktbörse für deutsche und polnische...

Polen steht im Fokus der Berliner Außenwirtschaftspolitik

Im vergangenen Jahr haben die Berlinerinnen und Berliner ein neues Abgeordnetenhaus gewählt. Der rot-rot-grüne Senat hat seine Arbeit aufgenommen, der Regierungswechsel hat die...

Engere Zusammenarbeit bei optischen Technologien

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin, das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und das polnische Nationale Zentrum für...

PolenMobil gut gestartet

Auch in der zweiten Hälfte des Schuljahres 2016/2017 sind zwei PolenMobile in ganz Deutschland unterwegs, um Schülerinnen und Schüler für das Land Polen zu begeistern. Seit dem...

Online-Plattform „Polen in der Schule“: neue Unterrichtsmaterialien für Lehrer

Ab sofort stehen Lehrerinnen und Lehrern neue Unterrichtsmaterialien zur Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen im Mittelalter und im 19. Jahrhundert sowie zu bedeutenden polnischen...

E-Commerce Berlin Expo

Am 2. Februar trifft sich die eCommerce-Branche in der Station Berlin. Bis zu 80 Aussteller werden zur E-Commerce Berlin Expo 2017 erwartet, darunter AX Semantics, Schneider Group, Deutsche Post,...

Veranstaltung: Über die Zusammenarbeit der deutschen und polnischen Staatsanwaltschaft

Damit grenzüberschreitende Kriminalität effektiv bekämpft werden kann, arbeiten die deutschen und polnischen Strafverfolgungsbehörden zusammen – so auch die...

Bis zum 29. Januar: Polen auf der 82. „Internationalen Grünen Woche Berlin“

Noch bis zum 29. Januar präsentiert sich Polen auf der „Internationalen Grünen Woche Berlin“ mit seinen regionalen Spezialitäten an mehreren Ständen. Neben...

Noch bis zum 30. Januar: Bewerbungsphase für „Junge Redaktion 2017“ läuft

Deutsche und polnische Studenten aller Studienrichtungen können sich noch bis zum 30. Januar um einen Platz in der „Jungen Redaktion 2017“ bewerben. Die ausgewählten...

Ausbau der Bahnverbindung zwischen Görlitz und Jelenia Góra

Die vor einem Jahr in Betrieb genommene Bahnverbindung zwischen Görlitz und Jelenia Góra wurde zum Beginn des neuen Fahrplans im Dezember weiter ausgebaut. Bis zu sechsmal am Tag ist es...

24.11.2017 - http://oder-partnerschaft.eu/aktuelles/2017/1791/sprache-ist-macht