Skyline

Grenzen überschreiten - INTERREG IV A

Ziele

Die Ausrichtung A der Ziel-3-Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung zielt auf die Verbesserung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ab. Maßgeblich für die Förderung ist ein nachweisbarer grenzübergreifender Mehrwert. Für die Oder-Partnerschaft sind die für den deutsch-polnischen Grenzraum aufgelegten Förderprogramme relevant:

In der Programmperiode 2007-2013 wird ein thematisch breiter Querschnitt für die Grenzregion wichtiger Themen gefördert, dazu zählen unter anderem:

  • Wirtschaft und Tourismus: insbesondere Kooperationen von KMU und Tourismuszusammenarbeit
  • Infrastruktur: Verkehrs- und Kommunikationsinfrastruktur, soziale Infrastruktur, technische Infrastrukturen
  • Umwelt: Umweltschutz, Naturschutz, Katastrophenschutz
  • Kultur: Begegnungen, Veranstaltungen, Sport, Geschichte
  • Humanressourcen: Qualifizierung, Sprachförderung, Bildungszusammenarbeit
  • Besonderheit der Fonds kleiner Projekte
  • Drei Programmräume im deutsch-polnischen Grenzraum

Zielgruppe(n)

Die Förderprogramme richten sich in erster Linie an öffentliche Einrichtungen und gesellschaftliche Initiativen, insbesondere:

  • Kommunale Gebietskörperschaften
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen
  • Vereine, Verbände, NGOs und sonstige gemeinnützige Einrichtungen
  • Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Kammern und Einrichtungen der Wirtschaftsförderung
  • Kirchen und Konfessionsverbände


Operationelles Programm des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ – Grenzübergreifende Zusammenarbeit“ Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg - Wojewodschaft Zachodniopomorskie


Das Fördergebiet umfasst in Deutschland die Landkreise Barnim, Uckermark, Uecker-Randow, Ostvorpommern, Nordvorpommern, Rügen, Demmin und Mecklenburg-Strelitz sowie die kreisfreien Städte Greifswald, Stralsund und Neubrandenburg; in Polen die Wojewodschaft Westpommern.

Das Programm hat ein Gesamtvolumen von 156 Mio. EUR. Mit 85% beteiligt sich der Europäische Fonds für Regionalentwicklung.

Das Programm besitzt auch eine große Bedeutung für die Zusammenarbeit von Berlin mit Westpommern und dessen Metropole Stettin. Beispiele sind der Radfernwanderweg Berlin - Szczecin - Wolin - Usedom oder der Wassertourismus zwischen Havel und Oder.
















 

Weitere Informationen:


Webseite
 
www.interreg4a.info
 
Verwaltungsbehörde                        Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern
Referat 250, Europäische Zusammenarbeit INTERREG
Johannes-Stelling-Straße 14, D - 19053 Schwerin
Leiter der Verwaltungsbehörde: Andreas Petters +49 385 5885250
 
Gemeinsames Technisches Sekretariat Leitung
Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern
Werkstraße 213, D - 19061 Schwerin
Peggy Seidel +49 385 63631471 / Steffen Berger +49 385 63631285

Außenstelle Löcknitz
c/o Kommunalgemeinschaft Pomerania e.V.
Ernst-Thälmann-Str. 4, D - 17321 Löcknitz
Tel.: +49 39754 5290 / Fax: +49 39754 52929
E-mail: info@interreg4a.info
 
Regionaler Kontaktpunkt Urząd Marszałkowski Województwa Zachodniopomorskiego, WWRPO
ul. Korsarzy 34, PL - 70-540 Szczecin
Tel.: +48 91 44 11 123, 124, 125 / Fax. +48 91 48 89 987
E-mail: interreg@wzp.pl
 
Verein der polnischen Gemeinden der Euroregion POMERANIA Paweł Bartnik (Geschäftsführer)
Al. Wojska Polskiego 164, PL - 71-335 Szczecin
Tel.: + 48 91 486 07 38 / Fax: +48 91 486 08 25
E-mail: biuro@pomerania.org.pl































nach oben / zurück

 


Operationelles Programm zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit – Polen (Wojewodschaft Lubuskie) - Brandenburg 2007 – 2013 im Rahmen der „Europäischen territorialen Zusammenarbeit“


Das Fördergebiet umfasst die Landkreise Märkisch-Oderland, Oder-Spree und Spree-Neiße sowie die kreisfreien Städte Frankfurt (Oder) und Cottbus auf deutscher Seite und auf polnischer Seite die Wojewodschaft Lubuskie.

Das Programm hat ein Gesamtvolumen von 146,5 Mio. EUR. Mit 85% beteiligt sich der Europäische Fonds für Regionalentwicklung.

Durch seine Lage unmittelbar an Oder, Lausitzer Neiße und Warthe besitzt der Programmraum eine besondere Bedeutung für den Wassertourismus, nicht nur im unmittelbaren Programmraum sondern auch darüber hinaus zwischen Berlin, Poznan und Wroclaw.

Ebenfalls durch den Programmraum verlaufen wichtige Ost-West-Verkehrsachsen zwischen Berlin, Poznan und Warschau und zwischen Berlin und Wroclaw.























 

Weitere Informationen:


Webseite http://de.plbb.eu
 
Gemeinsames Technisches Sekretariat Sylwia Pędzińska – Leiterin / Tel. +48 68 325 65 63
ul. Kościelna 2, PL - 65-064 Zielona Góra
Tel./Fax. +48 68 323 06 74
E-mail: info@plbb.eu
 
Programmkoordinator
Brandenburg                                                                  
Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des
Landes Brandenburg - Referat 11
Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam
Gisela Mehlmann
Tel.: +49 331 866 1650
Fax: +49 331 866 1743
www.interreg.brandenburg.de
 
Euroregion Pro Europa Viadrina
Frankfurt (Oder)                                                             
Geschäftsführer: Tobias Seyfahrt
Holzmarkt 7, 15230 Frankfurt/Oder
Tel.: +49 335 665 940, Fax: +49 335 665 9420
www.euroregion-viadrina.de
 
Euroregion Pro Europa Viadrina Gorzów Geschäftsführer: Krzysztof Szydłak
ul. Nowa 5, 66-400 Gorzów Wielkopolski
Tel.: +48 95 735 84 47, Fax: +48 95 735 84 61
www.euroregion-viadrina.pl
 
Euroregion Spree-Neiße-Bober Guben Geschäftsführerin: Ilona Petrick
Berliner Straße 7, 03172 Guben
Tel.: +49 356 131 33, Fax: + 49 356 131 71
www.euroregion-snb.de
 
Euroregion Spree-Neiße-Bober Gubin Geschäftsführerin: Bożena Buchowicz
ul. Piastowska 18, 66-620 Gubin
Tel./Fax: +48 68 455 80 50
www.euroregion-snb.pl
 

nach oben / zurück


Operationelles Programm der grenzübergreifenden Zusammenarbeit
Sachsen – Polen 2007 – 2013


Das Fördergebiet umfasst die Landkreise Görlitz und Bautzen auf deutscher sowie die Teilregionen Zielona Góra in der Wojewodschaft Lubuskie und Jelenia Góra-Walbrzych in der Wojewodschaft Niederschlesien.

Das Programm hat ein Gesamtvolumen von 124 Mio. EUR. Mit 85% beteiligt sich der Europäische Fonds für Regionalentwicklung. Darüber hinaus kann der Freistaat Sachsen weitere Kofinanzierungsmittel in Höhe von max. 5% des Gesamtvolumens gewähren.

Durch das Programmgebiet verlaufen die Verkehrskorridore von Dresden nach Breslau und Krakau sowie von Berlin nach Breslau. Die Mittelgebirgsregion mit z.B. dem Zittauer Gebirge und dem Riesengebirge sind eine wichtige Urlaubsregion. Beispielhaft funktioniert in der Euroregion Neiße der öffentliche Nahverkehr. Aber auch als Bioenergieregion hat sich das Dreiländereck einen Namen gemacht.
 

 
















 

Weitere Informationen: 

Webseite www.sn-pl.eu
 
Gemeinsames Technisches Sekretariat Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
Pirnaische Straße 9, D-01069 Dresden
Leitung: Ulrike Große, Tel.: +49 351 4910 3950
 
Programmkoordinator in Polen                                                                               Ministerstwo Rozwoju Regionalnego
Departament Współpracy Terytorialnej
ul. Wspólna 2/4, PL-00-926 Warszawa
Direktorin der Abteilung: Iwona Brol
Tel.: +48 (22) 330 3105 / Fax: +48 22 330 3156
www.ewt.gov.pl
 
Regionaler Kontaktpunkt der Wojewodschaft Niederschlesien Marschallamt der Wojewodschaft Niederschlesien
Regionaler Kontaktpunkt
Pl. Ratuszowy 32/32a, PL 58-500 Jelenia Góra
Tel.: +48 75 764 9466 / Fax: +48 75 752 4940
Ansprechpartner: Katarzyna Hanczarek, Beata Misztak
www.ewt.dolnyslask.pl
 
Regionaler Kontaktpunkt der Wojewodschaft Lubuskie Urząd Marszałkowski Województwa Lubuskiego
Departament Rozwoju Regionalnego i Planowania Przestrzennego
ul. Podgórna 7, PL 65-057 Zielona Góra
Ansprechpartnerin: Iwona Horn
Tel.: +48 68 45 65 257 / Fax: +48 (0)68 32 71 429
www.lubuskie.pl
 
Euroregion Neiße, Zittau Kommunalgemeinschaft Euroregion Neisse e.V.
Geschäftsführer: Gerhard Watterott
Portsmouther Weg 1, DE - 02763 Zittau
Tel.: +49 3583 5 75 00 / Fax: +49 3583 51 25 17
www.neisse-nisa-nysa.org
 
Euroregion Nysa, Jelenia Góra Stowarzyszenie Gmin Polskich Euroregionu Nysa
Geschäftsführer: Andrzej Jankowski
ul. 1 Maja 57, PL - 58-500 Jelenia Góra
Tel.: +48 / 7 57 67 64 70 /  Fax: +48 / 7 57 67 64 70
www.neisse-nisa-nysa.org
 
Euroregion Spree-Neiße-Bober, Gubin Stowarzyszenie Gmin RP Euroregion "Sprewa - Nysa - Bóbr”
Geschäftsführerin: Bożena Buchowicz
ul. Piastowska 18, PL - 66-620 Gubin
Tel.: +48 68 455 80 50 / Fax +48 68 455 80 52
www.euroregion-snb.pl

nach oben / zurück

22.11.2017 - http://oder-partnerschaft.eu/weitere-themenfelder/interreg-iv-a