Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


14.10.2014

Deutsch-polnische studentische Ideenwerkstatt

Liebe/r Studierende/r,

sei dabei! Es winken interessante fachliche Einblicke in die Entwicklung der deutsch-polnischen Grenzregion sowie in die Raumordnung des Nachbarlandes, ein direkter Austausch mit den Ministern Elżbieta Bieńkowska und Alexander Dobrindt und ein spannendes interkulturelles Miteinander!

Der Rahmen:
Die Konferenz zur deutsch-polnischen Zusammenarbeit in der Raumordnung „Raum ohne Grenzen“ findet am 14. und 15. Oktober im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin statt. Sie zielt darauf ab, die zwei Runden des Wettbewerbs für modellhafte Kooperationsprojekte im deutsch-polnischen Grenzraum auszuwerten. Die folgende Website gibt einen guten Überblick über den Wettbewerb und die eingereichten Projekte: www.kooperation-ohne-grenzen.de.
Zudem möchten die beiden Länder neue gemeinsame Perspektiven der grenzüberschreitenden Raumentwicklung auftun. Eine in die Konferenz eingebettete studentische Ideenwerkstatt soll besondere Impulse setzen!

Die potenziellen Teilnehmenden:
Die Universität Stettin und die Hochschule Neubrandenburg suchen im Namen des deutschen Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur und der polnischen Ministerin für Infrastruktur und Entwicklung (MIR) Studierende, die Interesse an der Entwicklung des deutsch-polnischen Grenzraumes und Freude am interdisziplinären Arbeiten haben. Studierende der Geografie, Architektur, Denkmalpflege und Raumplanung sind ebenso willkommen wie z.B. Studierende der Soziologie, Kommunikationswissenschaft oder Ethnologie.

Das Format:
Ein zweitägiger Vorbereitungs-Workshop an der Universität Stettin soll vom 20.-21. September ein gegenseitiges Kennenlernen ermöglichen und vor allem erste Kenntnisse zu der geschichtlichen und kulturellen Entwicklung des Grenzraumes, den unterschiedlichen Systemen der Raumordnung und den bilateralen Bestrebungen raumordnerischer Kooperation vermitteln. Es wurden dafür Vortragende aus Wissenschaft und Planung beiderseits der Oder eingeladen.
In der eintägigen Ideenwerkstatt am 14. Oktober in Berlin (BMVI) sollen darauf aufbauend kreative Ansätze zur Raumentwicklung anhand beispielhafter Modellregionen entwickelt werden. Die Ergebnisse werden am Abend desselben Tages der polnischen Ministerin und dem deutschen Bundesminister für Infrastruktur sowie am 15. Oktober im Plenum der Konferenz einer breiten Öffentlichkeit präsentiert und finden damit womöglich Eingang in die grenzübergreifende Raumordnungspolitik.

Das Organisatorische:
Die Arbeitssprache ist Englisch. Kenntnisse des Polnischen bzw. Deutschen sind natürlich nützlich.
Kosten für Reise und Unterkunft werden in vorab vereinbarter Höhe erstattet.

Anmeldungen und Rückfragen bitte bis zum 10. September 2014 an neubauer@hs-nb.de.
Das Save-the-Date der Konferenz und die Einladung zur studentischen Ideenwerkstatt befinden sich im Anhang: gerne zum Aushang und zur Weiterleitung an andere Studierende und Verteiler!

Vielen Dank!

Mit besten Grüßen
Anja Neubauer


Anja Neubauer
Hochschule Neubrandenburg - University of Applied Sciences
Fachbereich Landschaftswissenschaften und Geomatik
Brodaer Str. 2, 17033 Neubrandenburg
Tel.: +49 395-5693-4704


Website der Konferenz

"Save the Date" (Terminankündigung)
Einladung zur Ideenwerkstatt

Ansprechpartner
Anja Neubauer
Email: neubauer@hs-nb.de
Tel: +49 395 56934704