Skyline

Fünfter Deutsch-polnischer Bahngipfel in Potsdam am Kaiserbahnhof

Bahn © Dom J

Am 8. Februar 2023 fand der fünfte deutsch-polnische Bahngipfel in Potsdam statt. Ort der Veranstaltung war der historische Kaiserbahnhof, ein Gebäude, das geschichtlich mit einer anderen Stadt in der Oderregion, Poznań, verbunden ist. Genau von hier aus reiste Kaiser Wilhelm II. nach Poznań.

Dies war die fünfte Ausgabe des zwischenstaatlichen Treffens, bei der sie über die Verbesserung der Zusammenarbeit im Schienenverkehr diskutierten. Ziel des Treffens war es, die Kooperation zwischen den beiden Ländern im Bereich des Schienenverkehrs zu stärken und konkrete Maßnahmen zu vereinbaren, um den grenzüberschreitenden Personen- und Güterverkehr zu verbessern.

An dem Gipfel nahmen hochrangige Regierungsvertreterinnen und -vertretern aus Deutschland und Polen sowie Spitzen der Bahnunternehmen beider Länder teil. Sie diskutierten unter anderem über die Bedeutung des Schienenverkehrs für die europäische Integration, die Umsetzung der europäischen Klimaziele im Verkehrssektor und die Verbesserung der Infrastruktur auf beiden Seiten der Grenze.

Besonders im Fokus stand die Erhöhung der Kapazitäten auf den grenzüberschreitenden Strecken sowie die Beschleunigung der Reisezeiten.

Konkrete Projekte, wie zusätzliche Verbindungen zwischen Berlin und Warschau und Berlin und Przemyśl waren die wichtigsten Maßnahmen, die Teil des Konzepts "Grünes Europa" waren. Die Züge sollen von morgens bis zum späten Nachmittag alle zwei Stunden verkehren. Darüber hinaus wurde eine völlig neue Verbindung Berlin - Küstrin-Kietz - Kostrzyn - Gorzów Wlkp./Krzyż vorgestellt.

Auch der Bau der Eisenbahnbrücke Küstrin-Kietz - Kostrzyn-Gorzów Wielkopolski, dessen Arbeiten sich verzögert haben, war Thema der Diskussion.

Es mangelte nicht an Gesprächen über die Hilfe für die Ukraine und die Anbindung an die Eisenbahn. Außerdem betonte der brandenburgische Ministerpräsident die Bedeutung einer verstärkten Rolle Osteuropas und den Bedarf an neuen Verbindungen.

Die Teilnehmer:innen des Gipfels akzentuierten die Wichtigkeit einer engen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen, um den Schienenverkehr als nachhaltiges und umweltfreundliches Verkehrsmittel zu fördern.

Zusätzlich ist ein neues und besseres Angebot für die Passagiere geplant. Alle wollen darauf drängen, dass der Schienenverkehr die erste Wahl für die Fortbewegung innerhalb der Großstädte wird.

Der nächste Bahngipfel ist schon geplant und wird auf polnischer Seite stattfinden, das Datum ist jedoch noch nicht bekannt.


Ältere Meldungen aus 2023

Deutsch-Polnisches Treffen auf Schloss Neuhardenberg

Deutsch-Polnisches Treffen auf Schloss Neuhardenberg  © (Ministerium der Finanzen und für Europa (MdFE) Am 2. Februar 2023 hat auf Schloss Neuhardenberg in Brandenburg ein deutsch-polnisches Treffen stattgefunden. Es war ein Tag des Austauschs und der Diskussionen über eine enge regionale...

Deutsch-polnisches Treffen auf der Grünen Woche in Berlin

Deutsch-polnisches Treffen auf der Grünen Woche in Berlin  © lubuskie.plAm 21. Januar 2023 fand ein Treffen der polnisch-brandenburgischen Partnerregionen im Rahmen der Grünen Woche in Berlin statt. An der Veranstaltung nahmen Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Axel...

Interreg Programme - die Aufrufe für Projekte sind noch offen

Interreg  © InterregSie haben eine Idee für ein Projekt, das über die europäischen Grenzen hinweg zu einem besseren Leben beiträgt? Reichen Sie es jetzt beim Interreg-Programm ein. Das Ziel des Interreg Programms...

Ausschreibung Kulturzug - Moderator:innen gesucht!

  © K. FuhrmannWer Lust hat, ein außergewöhnliches deutsch-polnisches Projekt mitzugestalten, Kunst und unvergessliche Geschichten im Alltag zu erleben - wir haben etwas für Sie. Der Kulturzug Berlin-Wrocław...

"Europa - unsere Geschichte" - wie geht es weiter mit dem deutsch-polnischen Projekt?

"Europa - unsere Geschichte" ist ein Geschichtslehrbuch, das gemeinsam von Wydawnictwa Szkolne i Pedagogiczne S.A. und Eduversum GmbH Verlag und Bildungsagentur im Rahmen eines internationalen...

23.05.2024 -