Skyline


Kooperationsaktivitäten der Regionen

Tourismuskooperation zwischen Berlin und den polnischen Regionen der Oder-Partnerschaft

Die Metropole Berlin und die umliegenden Regionen können in vielerlei Hinsicht voneinander profitieren. Für Berlin bieten sich im weiteren Umland unzählige Ausflugs- und Erholungsangebote abseits der Großstadt. Für die polnischen und deutschen Regionen ist Berlin auf der anderen Seite eine aufregende und vielfältige Hauptstadt. Im Zuge des aus dem Berliner Förderprogramm „Netzwerkbildung Mittel- und Osteuropa“ geförderten Projektes „Tourismuskooperation Berlin-Oder-Partnerschaft / Polen“ soll die Zusammenarbeit mit den polnischen Partnern gebündelt werden.

Langfristiges Ziel ist es, die Besucherströme zwischen beiden Ländern zu verstärken und vor allem für internationale Besucher ein noch attraktiveres Angebot zu machen. So sollen Informationen und Reiseangebote etwa über die Medien verstärkt ausgetauscht und vermarktet werden – auch über Europa hinaus.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier:

 


Tourismuskooperation zwischen Westpommern und Mecklenburg-Vorpommern


Die Stadt Stettin und die Region Vorpommern können touristisch voneinander profitieren. Der vorpommersche Grenzraum hält interessante Kurz- und Tagesreiseangebote für die Stettiner bereit. Andererseits ist die Stadt Stettin ein lohnendes und interessantes Ausflugsziel für die große Zahl von Urlaubern an der vorpommerschen Küste und im Binnenland.

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Tourismus basiert auf regionalen Partnerschaften des Tourismusverbandes Insel Usedom mit dem Swinemünder Tourismusverband (SOT), dem Regionalen Fremdenverkehrsverband Vorpommern mit dem Tourismusverband Westpommern (ZROT) und den Landkreisen Uecker-Randow und Police sowie der direkten Zusammenarbeit zwischen Kommunen im Grenzraum. Themen der Zusammenarbeit sind in der Hauptsache maritimer Tourismus, Radtourismus und die Vernetzung der Infrastruktur. Eine regelmäßige Beteiligung an der jährlich im Mai stattfindenden Messe „Picknick an der Oder“ bringt den Stettinern das touristische Angebot der Grenzregion näher.

Weitere Informationen unter:

 

Tourismuskooperation zwischen Großpolen und Brandenburg


Um künftig noch engere Beziehungen zwischen beiden Regionen zu knüpfen, haben die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (TMB) und die Großpolnische Tourismusorganisation (WOT) einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Der Vertrag sieht eine engere Zusammenarbeit in den Bereichen Verkaufsförderung, Vertrieb, Presse/PR, Werbung sowie die Kommunikation der verbesserten Erreichbarkeit durch den Lückenschluss der Autobahn Berlin-Poznan vor". So sollen brandenburgische Reiseangebote häufiger als bisher in polnischen Katalogen auftauchen und von Reiseveranstaltern in Polen vermarktet werden, genau wie polnische Reiseangebote in Brandenburg und Berlin. Die Kooperationsvereinbarung fügt sich ideal in die TMB-Strategie der Marktbearbeitung in Polen ein, die auf Netzwerkbildung und Empfehlungsmarketing setzt. Außerdem werden Erfahrungen über die Grenzen hinweg ausgetauscht.
Über die Angebote können Sie sich direkt informieren über:
 

Tourismuskooperation zwischen Sachsen und Niederschlesien


Das Handlungsfeld Tourismus ist regional in der Tourismusregion „Oberlausitz“ verankert und wirkt vor allem auf der West-Ost-Achse. Die Tourismusregion Oberlausitz unterhält gute Beziehungen mit den Nachbarländern Polen und Tschechien. Über die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO) als zentrale Vermarktungsorganisation werden erfolgreich verschiedene Tourismusprojekte betreut, von denen bereits mehrere mit dem Trinationalen Innovationspreis ausgezeichnet wurden. Folgende Projekte sind im Speziellen zu nennen:
  • die Trinationale touristische Route "Via Sacra" im alten europäischen Kulturraum mit 8 Stationen in Deutschland, 4 Stationen in Polen und 4 Stationen in der Tschechischen Republik
  • das grenzübergreifende Projekt "Riesengebirge und Oberlausitz - Aktiv durch die vier Jahreszeiten" mit dem Landkreis Jelenia Gora (Hirschberg) . Hier werden gemeinsam Aktivangebote wie Wandern, Nordic Walking, Radwandern/ Mountainbiking und Wassersport beworben.
  • die Projekte „Umgebindehaus“ und „Jakobsweg“, die in der grenznahen Region angeboten werden.
                  
Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten:
 

Grenzüberschreitende Projekte in den Euroregionen


Der Tourismus ist ein zentrales Thema der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Durch zahlreiche Projekte wird die Entwicklung einer gemeinsamen Tourismusregion vorangetrieben. So laden etwa der Radweg Berlin-Stettin-Usedom-Wollin oder der Oder-Neiße-Radweg zur Entdeckungstour. Der Wassertourismus auf der Oder gewinnt unter anderem durch das Flis Odrzanski oder die Zusammenarbeit an der Mittleren Oder an Attraktivität. Das gemeinsame Kulturerbe wird durch grenzüberschreitende Projekte, wie den Europäischen Parkverbund Lausitz oder durch grenzüberschreitendes Marketing in der Eurostadt Guben-Gubin gefördert.

Mehr Informationen und noch mehr Projekte lassen sich über die Euroregionen erfragen:

22.11.2017 - http://oder-partnerschaft.eu/tourismus/kooperationsaktivitaeten-der-regionen