Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   
 
 
 
 
 
 

Stettin

Stettin, eine Metropole mit 400.000 Einwohnern, ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern. Die Stadt ist wichtiges Zentrum für die politische, soziale und kulturelle Zusammenarbeit zwischen den nahegelegenen Regionen Polens, Deutschlands und Skandinaviens. Es ist ein Ort, in dem sich Vergangenheit und Gegenwart verflechten, wo verschiedene Stile, künstlerische Trends, Wirtschaft und Wissenschaft zusammentreffen. Es ist eine Stadt voller Grünanlagen, ideal für alle, die lebensfroh, neugierig auf die Welt und aufgeschlossen für Treffen mit interessanten Menschen sind und die unberührte Natur genießen wollen.

Wirtschaft     


Stettin ist ein Wirtschaftszentrum von Westpommern. Es verfügt über ein riesiges Potenzial für Investoren. Das ausländische Unternehmenskapital beträgt knapp 800 Millionen Zloty (rd. 190 Mio. €). Stettins Lage erleichtert den Zugang zu den Absatz- und Belieferungsmärkten in Polen, Europa und weltweit. Ein Vorteil der Stadt ist der Seehafen, der zur Entwicklung von Logistik- und Speditionsleistungen beiträgt. Im Produktionssektor dominieren werftbasierte Tätigkeiten. Erneuerbare Energien, speziell Windenergie, ist ein strategischer Bereich, der in Stettin konsequent entwickelt wird. Die Stadt verfügt über enormes intellektuelles und großes Forschungspotenzial. Antriebskraft bilden hier junge Menschen und Studenten – über 45.000 von ihnen studieren an 18 Hochschulen, 12.000 Absolventen verlassen jährlich ihre Alma Mater.

Tourismus


Stettin ist wegen ihrer Lage und der natürlichen Bedingungen eine außerordentliche Stadt, von allen Seiten umgeben mit herrlichen Wäldern. Die Stadt ist ein Konglomerat von Inseln, Kanälen, Stränden und Buchten, Gewässer bedecken knapp ein Viertel ihrer Fläche. Man kann hier auf dem Fluss und auf dem See sowie auf die offene See segeln. Die mit einer roten, gestrichelten Linie gekennzeichnete städtische Reiseroute macht die Besichtigung Stettins einfach: Die Route ist sieben Kilometer lang und führt zu 42 Denkmälern und Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören wunderschöne Jugendstilhäuser, die Hakenterrasse, das Stettiner Schloss und die Jakobskathedrale mit der Aussichtsterrasse an der Spitze. Die Touristen können auch die U-Bahn von Stettin besichtigen, das weltälteste Kino Pionier besuchen, über einhundert Gattungen von Rosen im Rosengarten sehen oder einen Spaziergang über Polens größten Friedhof machen. Neues Wahrzeichen der Stadt ist das moderne Gebäude der Stettiner Philharmonie, das 2015 als schönstes Gebäude Europas ausgezeichnet wurde.

Verkehr    


Stettin ist ein wichtiges Verkehrs- und Transportzentrum. Die Stadt ist 65 Kilometer von der Ostsee entfernt und bildet zusammen mit Swinemünde einen dynamischen Seehafen – ein wichtiger internationaler Transportknotenpunkt auf dem Weg des transeuropäischen Transportkorridors Nord-Süd, der von Skandinavien aus über den Oderweg, Tschechien und Österreich bis zu den Häfen des Mittelmeeres führt. Die Stadt liegt auch am Ostseeweg, der Russland und Finnland mit Westeuropa verbindet. Sie ist der einzige so große Ballungsraum Polens, der so nah der Grenze zu Deutschland liegt. Nicht weit von der Stadt befindet sich der internationale Flughafen Szczecin-Goleniów.  

Weitere Informationen



Bilder: Stadtverwaltung Stettin