Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


26.09.2015

Bürgermeister für Erhalt der Regionalverbindung nach Poznan

Die Oberhäupter der Doppelstadt haben ihre Forderung unterstrichen, ihre Städte auch künftig mit einer Regionalverbindung an die polnische Metropole Poznań anzubinden. Dr. Martin Wilke und Tomasz Ciszewicz haben Anfang August einen offenen Brief an die polnische Ministerin für Infrastruktur und Entwicklung, Maria Wasiak, gesandt. In diesem betonen beide die Bedeutung einer bezahlbaren Anbindung der Doppelstadt an die Wojewodschaften Lubuskie und Wielkopolskie und bitten die polnische Regierung um Unterstützung bei der Aufrechterhaltung dieses Angebots.

Das polnische Bahnunternehmen Przewozy Regionalne hat die erst am 8. August 2014 wieder in Betrieb genommene Regionalexpress-Verbindung Frankfurt (Oder) - Poznań aus Kostengründen zum 1. September dieses Jahres eingestellt. Für viele Fahrgäste, so etwa Berufspendler, Studierende oder Touristen, fällt damit eine bequeme und kostengünstigere Alternative zum Berlin-Warszawa-Express weg, welcher nicht an allen Unterwegsbahnhöfen hält.

Neben der polnischen Ministerin haben u.a. die Deutsch-Polnische Regierungskommission, die Deutsch-Polnische Parlamentariergruppe, die Marschälle der Wojewodschaften Lubuskie und Wielkopolskie, das brandenburgische Infrastrukturministerium sowie die an der Bahnstrecke gelegenen Gemeinden das Schreiben zur Kenntnis erhalten.

Offener Brief

Quelle: http://www.frankfurt-slubice.eu/Files/files/newsletterii-2015.pdf