Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


15.04.2015

A MAZE. / Berlin – 4th International Independent Videogames Festival

Auf der A MAZE. / Berlin können interessierte Besucher vom 22. bis zum 25. April 2015 unter anderem zwei Installationen interaktiv testen, die von Teams mit Künstlern aus Polen, Frankreich, Finnland und Deutschland gemeinsam entwickelt wurden. Im Fokus standen die Begriffe digitales Gedächtnis, Menschengehirn und Archivierung. Die zwei Teams vermischten dabei Games, Digitales und Analoges zu einer interaktiven Kunstform, die es Spielern abseits des üblichen Games-Mainstreams erlaubt, sich mit mehreren Gleichgesinnten kreativ auszutauschen und zu lernen.

Auf dem Gelände von The Brain an der Urban Spree können Spieler zudem diverse polnische Indiegames sowie zum Teil unveröffentlichte internationale Independent Games ausprobieren. Während der Veranstaltungstage des Internationalen Independent Videogames Festivals finden auch 17 Talkrunden und 15 Workshops in der Revaler Straße 99 statt. Fünf herausragende Spiele aus der Indieszene werden bei der A MAZE. Award Ceremony am 24. April von einer internationalen Jury prämiert. Weitere Höhepunkte sind der Besuch von Marek Ziemak (11bit studios) und der Auftritt von Peter Smits, dem Gründer der Let’s Play Gruppe PietSmiet, der der Öffentlichkeit erstmals Einblicke in The Witcher 3 geben wird, das erst nach dem Gamefest offiziell erscheint.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut Français Deutschland, der A MAZE. / Berlin und dem Adam-Mickiewicz-Institut, sowie mit freundlicher Unterstützung der Botschaft der Republik Polen, Berlin-meets-Poland und der International Games Week Berlin statt.

Öffnungszeiten:

Mittwoch, 22. April, ab 18 Uhr
Donnerstag, 23., und Freitag, 24. April, ab 16 Uhr, Konzerte jeweils ab 20 Uhr
Samstag, 25. April, ab 12 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter:
www.amaze-berlin.de
www.institutfrancais.de/berlin