Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


01.07.2014

Greifswalder Studie zur Vermittlung der polnischen Sprache in grenznahen Kitas und Schulen

Zwischen April 2012 und Januar 2014 wurde eine Studie zu dem Thema „Untersuchung zum Polnischunterricht in Mecklenburg-Vorpommern unter Berücksichtigung aufeinander aufbauender Spracherwerbsangebote“ in der Grenzregion Mecklenburg-Vorpommerns durchgeführt.

Im ersten Modul der Studie wurden im Rahmen der Bestandsaufnahme neben einer Untersuchung zu Rahmenbedingungen für das Erlernen der polnischen Sprache in Kitas, allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Mecklenburg-Vorpommern im Vergleich zu Brandenburg und Sachsen, Beispiele guter Praxis, eine Übersicht bestehender Lehrwerke sowie die Verfahren der Bundesländer zur Anerkennung ausländischer Erzieherabschlüsse recherchiert. Im zweiten Modul der Studie wurde für zwei Gemeinden, bei denen Potenzial und gute Ansätze vorhanden sind, eine entsprechende Bildungskonzeption entwickelt.

Die Ergebnisse des Abschlussberichtes der Studie wurden dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV sowie dem Beirat für deutsch-polnische Bildungszusammenarbeit vorgestellt und im Anschluss die Möglichkeiten der Umsetzung der Empfehlungen und der Bildungskonzeption für den durchgängigen Spracherwerb Polnisch erörtert.

Die Studie wurde durch Wissenschaftler der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Weitere Informationen zu der Studie erhalten Sie unter: www.phil.uni-greifswald.de




Ansprechpartner
Prof. Dr. Alexander Wöll
Email: alexander.woell@uni-greifswald.de