Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


01.04.2014

Neuer Stadtführer: Spurensuche nach dem „polnischen Berlin“

In Kürze erscheint ein kulturhistorischer Stadtführer durch das „polnische Berlin“, herausgegeben vom Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Anhand von konkreten Orten wird die Beziehungsgeschichte zwischen Polen und der Stadt Berlin aufgezeigt. Die topographische Spurensuche umfasst Bereiche wie Kunst, Literatur, Musik, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Zeitlich reicht der Stadtführer von den ersten polnischen Spuren in Berlin bis hin zur Gegenwart. Zumeist unbekannte Geschichten zu bekannten Berliner Orten zeigen beispielhaft, welchen Einfluss polnische Migranten in den vergangenen 300 Jahren auf das kulturelle, soziale und politische Leben der Stadt hatten und heute noch haben.

Die Texte sind von jungen Autoren in einem essayistischen Stil verfasst und ranken sich um einzelne Ortsmetaphern wie „Schule“, „Kirche“ oder „Fabrik“. Durch Karten ergänzt regt der Stadtführer zu Spaziergängen und Erkundungstouren durch Berlin an. Zielgruppe der Publikation sind an der Berliner Stadtgeschichte und an Polen interessierte Leser ohne spezifische Fachkenntnisse.

Die Veröffentlichung wird unterstützt von der Berlin Tourismus & Kongress GmbH und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung.


www.cbh.pan.pl