Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


05.02.2014

Freiwilligendienste und ihr Einfluss auf den Wandel von Einstellungen in Europa

Am 29. Januar 2014 fand in Berlin die Präsentation der Ergebnisse des Projektes „Freiwilligendienste in Deutschland und Polen und ihr Einfluss auf den Wandel von Einstellungen zu Deutschen und Polen sowie bezogen auf den europäischen Gedanken“ statt.

Das Forschungsprojekt wurde als Kooperation vom Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze), dem polnischen Institut für Öffentliche Angelegenheiten (ISP) und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit durchgeführt. Im Mittelpunkt des Projektes stand die Untersuchung, inwieweit Freiwilligendienste, die junge Polen in Deutschland und Deutsche in Polen absolvieren, zum Wandel gegenseitiger sowie europabezogener Einstellungen beitragen. Um den Wandel von Einstellungen durch einen Freiwilligendienst beurteilen zu können, wurden Befragungen und Tiefeninterviews mit Freiwilligen durchgeführt. Anschließend wurden die Ergebnisse der Befragungen zu Motivationen, Lern- und Kompetenzgewinnen sowie Erfahrungen publiziert und auf Tagungen diskutiert.

Ein weiteres Ziel des Forschungsprojektes ist es nämlich, Handlungsempfehlungen für die Praxis der Weiterentwicklung von Freiwilligendiensten zu geben.




Ansprechpartner
Prof. Dr. Thomas Klie
Email: klie@zze-freiburg.de