Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


12.07.2013

Sagen und Märchen aus dem Oderland

Das zweisprachige Buch "Wie die Oder rauscht: Allerlei Geschichten entlang der Oder und aus der Neumark" verbindet spannende Sagen- und Märchenlektüre mit einem Reise- und Kulturführer. Es vermittelt einen lebendigen Eindruck von den Besonderheiten der deutsch-polnischen Grenzregion und der Geschichte des Flussgebiets der Oder/Odra mit seinen Göttern, Geistern und Nixen. Dieser einzigartige Freizeitführer lässt Wirklichkeit und Phantasie verschmelzen und erschafft aus konkreten Orten, Plätzen und Landschaften der deutsch-polnischen Oderregion Sagen, Märchen und Legenden. Es leistet durch die Verbindung von Geschichten jenseits und diesseits des Oderlandes einen wichtigen Beitrag zum grenzübergreifenden Zusammengehörigkeitsgefühl. Eine Karte mit markierten Routen, nummerierten Ortsangaben sowie kurzen Ortsporträts mit Tipps und vielen farbigen Illustrationen verlockt zu Entdeckungsreisen durch eine fast vergessene Region.

Das Buch "Allerlei Geschichten entlang der Oder und aus der Neumark" entstand in der Neulewiner Kunstwerkstatt der Lübbering- Stiftung. Es wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, den Small Projekt Found der Pro Europa Viadrina, den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Lübbering Stiftung.

Erstmals seit 1945 wurden Sagen und Märchen aus den unterschiedlichen Routenführern des Oderlandes auf 559 Seiten durch die Herausgeberinnen Prof. Hannelore Scholz-Lübbering und Hildegart Lämmer zusammengetragen.