Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


02.08.2017

Ministerpräsident Woidke und Stadtpräsident Dutkiewicz unterwegs mit dem Kulturzug

Als europäische Kulturhauptstadt 2016 zog Breslau im vergangenen Jahr mehr Touristen denn je an. Über 25.000 Fahrgäste nutzten für ihre Anreise den Kulturzug, der aufgrund der Gastgeberschaft Breslaus als europäische Kulturhauptstadt ins Leben gerufen wurde, um die Regionen Berlin und Brandenburg mit der Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesiens zu verbinden. Wegen der enormen Nachfrage verkehrt der Zug bis Ende 2018 weiterhin zwischen Berlin, Cottbus und Breslau. In diesem Jahr ist Breslau Gastgeber der World Games und bietet erneut einen attraktiven Anreiz für einen Kurztrip.
Im Rahmen der World Games finden Wettbewerbe für nicht olympische Sportarten wie zum Beispiel Kajakpolo und Jiu Jitsu statt. Grund Genug für Brandenburgs Ministerpräsident und Polen-Beauftragten der Bundesregierung Dietmar Woidke sowie Breslaus Stadtpräsident Rafal Dutkiewicz, der Veranstaltung einen Besuch abzustatten. Während der Anreise mit dem Kulturzug nutzen die beiden die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch über den Ausbau der Zugverbindungen zwischen Deutschland und Polen.

Weitere Informationen zum Kulturzug:
http://www.vbb.de/de/article/wissenswertes/vbbland-und-polen/kulturzug-nach-breslau-wroc-aw/689252.html

Buchung: https://www.bahn.de/p/view/angebot/regio/regionale-tickets/berlin_brbg/kulturzug-wroclaw-ticket.shtml