Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


08.02.2017

PolenMobil gut gestartet

Auch in der zweiten Hälfte des Schuljahres 2016/2017 sind zwei PolenMobile in ganz Deutschland unterwegs, um Schülerinnen und Schüler für das Land Polen zu begeistern. Seit dem Beginn des Schuljahres im August 2016 besuchten die fahrenden Unterrichtseinheiten bereits über 50 Schulen.

Das Team des PolenMobils besucht Klassen und vermittelt nicht nur Wissen aus der Landeskunde, sondern geht auch auf die Kultur, Geschichte und Politik Polens ein. Auch die polnische Sprache wird auf spielerische Weise mit den Schülerinnen und Schülern erkundet. Interessierte Schulen können sich über das Anmeldeformular für einen Besuch des PolenMobils vormerken lassen. Jede Schule kann teilnehmen, unabhängig davon, ob Polen im Schulprofil bereits eine Rolle spielt oder nicht.

Das PolenMobil wird von dem Deutschen Polen-Institut und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit gemeinsam mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg und dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk realisiert. Das Projekt wird von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, der Sanddorf-Stiftung Regensburg, der F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz und dem Auswärtigen Amt gefördert.

Weitere Informationen zum PolenMobil finden Sie hier