Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


31.01.2017

02.02.: E-Commerce Berlin Expo

Am 2. Februar trifft sich die eCommerce-Branche in der Station Berlin. Bis zu 80 Aussteller werden zur E-Commerce Berlin Expo 2017 erwartet, darunter AX Semantics, Schneider Group, Deutsche Post, billiger.de, DHL, Rakuten Deutschland und viele mehr (Liste aller Aussteller unter: http://ecommerceberlin.com/#exhibitors). Auch die Oder-Partnerschaft wird mit ihrem deutsch-polnischen B2B-Vernetzungsprojekt Lookout vor Ort sein.

Das Interesse an der Expo ist groß: Über 4000 Besucher haben sich bereits im Vorfeld registriert. Sie dürfen sich auch auf Vorträge und Diskussionen zu den neusten eCommerce Trends freuen.
Ein wichtiges Thema wird dabei der Handel auf ausländischen Märkten sein. So wird etwa Karl Wehner von der Alibaba Group zum „Gateway nach China“ referieren und eine Podiumsdiskussion zur Expansion in China und Russland stattfinden. Ein weiterer Schwerpunkt ruht natürlich auf den neuesten Strategien des E-Commerce. Themen hierzu werden zum Beispiel die Skalierung von Facebook Werbung (Daniel Finaske, DACH Smartly), die Macht von YouTube (Kamil Glenszczyk, Google Ireland) oder Programmatic Advertising (Bjorn Espenes, FINCH) sein. Natürlich wird auch die Entwicklung des deutschen E-Commerce behandelt, zum Beispiel in dem Vortrag von Annegret Mayer (Händlerbund AG), die zu den rechtlichen Aspekten des deutschen E-Commerce Marktes spricht.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf ecommerceberlin.com. Der Eintritt ist zwar frei, jedoch ist die Anzahl der Plätze begrenzt. Wer die Messe besuchen möchte, sollte sich deshalb über Webseite registrieren: http://ecommerceberlin.com/order?free=1
Zu den strategischen Partnern des Events gehören: BEVH, Meet Magento Association, Bundesverband Onlinehandel e.V., SIBB e.V. und Händlerbund e.V.

Ort: Station Berlin, STATION Berlin, Luckenwalder Str. 4–6, 10963 Berlin
Zeit: 02.02.2017, 10-17 Uhr
Eintritt: frei, um Regristrierung wird gebeten