Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


11.01.2017

Ausbau der Bahnverbindung zwischen Görlitz und Jelenia Góra

Die vor einem Jahr in Betrieb genommene Bahnverbindung zwischen Görlitz und Jelenia Góra wurde zum Beginn des neuen Fahrplans im Dezember weiter ausgebaut. Bis zu sechsmal am Tag ist es nun möglich, von Deutschland in die beliebte Ferienregion in Polen zu reisen.

Die grenzüberschreitende Verbindung wird durch eine Sondergenehmigung des Bundesverkehrsministeriums ermöglicht. Züge der polnischen Eisenbahngesellschaft Koleje Dolnośląskie S.A. dürfen in Görlitz halten, wenn sich an Bord des Zuges ein zweiter, deutschsprachiger Zugführer befindet. Züge verkehren tagsüber fast alle zwei Stunden mit einer Fahrtzeit von etwas mehr als 1,5 Stunden. Wird für die Reise das Euro-Neisse-Tagesticket gelöst, können auch die regionalen Verkehrsmittel innerhalb des Gültigkeitsbereiches in Deutschland und Polen genutzt werden.

Den Fahrplan finden Sie hier

Informationen zum Euro-Neisse-Ticket finden Sie hier