Skyline

Kultur auf der Schiene – Premiere des Kulturzugs gefeiert

Am Samstag, dem 30. April, startete der sogenannte „Kulturzug“ aus Berlin zum ersten Mal in Richtung der Kulturhauptstadt Breslau. Der Berliner Verkehrssenator Andreas Geisel und die Verkehrsministerin von Brandenburg, Kathrin Schneider,

gaben am Berliner Ostbahnhof den Startschuss für den ersten Zug Richtung Polen.

Mit an Bord der besonderen Tour waren zirka 250 Berliner und Brandenburger, darunter zahlreiche Vertreter aus Kultur und Politik, die sich die Premiere nicht entgehen lassen woll-ten. Schon beim Einsteigen wurden die Passagiere von einer spielenden Musikkapelle be-grüßt. Im Zug wurde ein kleiner Crashkurs in Polnisch mit einem Quiz zu Breslau angeboten. Während der Fahrt rollte eine mobile Bibliothek mit kostenloser Literatur an den Passagieren vorbei und über den Zuglautsprecher ertönten immer wieder literarische Kostproben. Für die Zukunft sind neben diesem Programm auch noch Konzerte und Lesungen mit Autoren vor-gesehen.  Der Kulturzug geht auf die Initiative des Runden Tisches Verkehr der Oder-Partnerschaft zurück und wird noch bis zum 25. September 2016 fahren. Die beiden Bundesländer Berlin und Brandenburg geben jeweils 100.000 Euro für die Finanzierung des Zuges, die Stadt Breslau 30.000 Euro.

Zudem finanzieren Brandenburg und das Auswärtige Amt das Kulturprogramm. Aus Sicht der Politik und der Bahn ist der Kulturzug ein guter Ansatz, künftig bessere Verbindungen zwischen Deutschland und Polen anzubieten. Dietmar Woidke, der amtierende Ministerpräsident Brandenburgs und Polenbeauftragter der Bundesregierung, sagte: „Der Kulturzug ist bisher leider ein zeitlich befristetes Projekt. Von ihm soll aber ein deutliches Signal für eine verlässliche Fernverbindung nach Breslau und weiter nach Niederschlesien ausgehen.“ Man werde dieses Ziel in den kommenden Wochen in Gesprächen mit deutschen und polnischen Verantwortlichen weiter voranbringen.

Der Zug fährt noch bis zum 25.September an Wochenenden und Feiertagen zwischen Berlin und Breslau. Tickets kosten 19 Euro (38 Euro für Hin- und Rückfahrt) und werden in Breslau als Tagesticket der MPK Wrocław anerkannt. Damit ist es möglich, dort sämtliche Straßen-bahnen und Busse kostenlos zu nutzen.

Die Züge halten in Berlin, Cottbus, Forst, Zary, Zagan, Legnica und Breslau. Bei der Hinfahrt nach Breslau kann an den Stationen nur zuge-stiegen, bei der Rückfahrt ausschließlich ausgestiegen werden.

Copyright Bilder: Stfitung Zukunft Berlin

Ältere Meldungen aus 2016

Reise zur Städtepartnerschaft Berlin Pankow - Kolobrzeg

Die Städtepartnerschaft zwischen Berlin-Pankow und dem polnischen Kolobrzeg (Kolberg) an der Ostsee besteht seit über 20 Jahren. Anlässlich dieses Jubiläums können...

Ausstellung Face to Face in Berlin von Krzysztof Gierałtowski

Am 7. April startet in der Galerie des August-Bebel-Instituts die Porträt-Ausstellung „Face to Face“ des renommierten Warschauer Fotokünstlers Krzysztof Gierałtowski. Seit den...

Gruppendolmetscherkurs für Mediator/inn/en im deutsch-polnischen Jugendaustausch

Das Sprachenzentrum der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) bietet in Zusammenarbeit mit der viadrina sprachen gmbh vom 24. bis 30. August 2016 einen weiteren Einführungskurs...

LOOKOUT Projekt wird verstärkt

Seit Anfang des Jahres verstärkt Adam Formanek das Projekt LOOKOUT als Projektkoordinator. Der Diplom-Kaufmann bringt als Handels- und Vertriebskoordinator internationale Expertise und...

Ausstellung: Kardinal Kominek - unbekannter Gruendervater Europas

„...wir vergeben und bitten um Vergebung“ hieß es in einem Hirtenbrief, mit dem die polnischen Bischöfe im November 1965 auf ihre deutschen Amtsbrüder zugingen. Zwei...

Kulturzug fährt ab 30. April

Um bereits auf der Fahrt nach Breslau kulturell eingestimmt zu werden, fährt ab dem 30. April 2016 ein spezieller "Kulturzug" von Berlin in die europäische Kulturhauptstadt 2016. Die Fahrt...

Bundesrat stimmt deutsch-polnischem Eisenbahnabkommen zu

Der deutsche Bundesrat hat am 26. Februar in Berlin einem Eisenbahnabkommen zwischen Deutschland und Polen zugestimmt. Es soll den Grenzverkehr per Zug verbessern. Das Abkommen regelt...

25 Jahre gute Nachbarschaft: Jubiläumswebsite lädt zum Austausch ein

Am 17. Juni 2016 jährt sich die Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags zum 25. Mal. Dieser Meilenstein der deutsch-polnischen Beziehungen sorgte für Aussöhnung...

Politisches Spitzentreffen bekräftigt Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen

Auf dem fünften politischen Spitzentreffen, das am 12. und 13. Januar 2016 in Breslau stattfand, haben sich die acht Wojwodschaften und Bundesländer der Oder-Partnerschaft auf weitere...

Jubiläumsprojekte gesucht

Zum 25-jährigen Bestehen des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags vergibt die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit Stipendien an Gemeinschaftsprojekte, die das Jubiläums...

23.11.2017 - http://oder-partnerschaft.eu/aktuelles/2016/1683