Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


04.08.2016

Der Kulturzug rollt weiter

Bereits seit rund drei Monaten besteht die Verbindung zwischen Berlin und der diesjährigen Kulturhauptstadt Breslau (Wroclaw) und wird seither positiv von den Fahrgästen aufgenommen. Der seit dem 30. April 2016 betriebene „Kulturzug“ fährt jeden Sonnabend und Sonntag jeweils einmal von Berlin nach Breslau und wieder zurück. Unterwegs wird den Gästen ein Kulturprogramm in vielfältiger Form geboten.

Aufgrund des unverhofft großen Andrangs, wird der Kulturzug nun anstatt geplant bis zum 25. September 2016, noch bis Anfang Oktober eine Brücke zwischen den beiden Städten bilden. „Fest steht, dass der Zug erst einmal weiter bis einschließlich 3. Oktober fahren wird“, bestätigte Elke Krokowski, Sprecherin des Verkehrsbund Berlin-Brandenburg (VBB).

Aktuell wird mit allen beteiligten Parteien darüber verhandelt, ob die Bahnverbindung sogar noch bis Ende 2016 beibehalten werden soll. Wenn es nach der Brandenburgischen Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD) geht, sollte dieses Projekt überhaupt nicht eingestellt werden: „Anfangs plante die Bahn den Betrieb mit einer Triebwageneinheit, von der sie annahm, dass im Schnitt ein Drittel der Plätze belegt sein werden. Inzwischen setzt die Bahn jedoch je nach Fahrt zwei oder drei Triebwagen ein, so groß ist die Nachfrage.“
 


Weitere Informationen finden Sie hier.