Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


30.07.2014 - 26.10.2014

Ausstellung in Berlin: Warschauer Aufstand 1944

Vom 30.07 bis zum 26.10.2014 ist die Ausstellung „Warschauer Aufstand 1944“ im Dokumentationszentrum Topographie des Terrors für Besucher kostenlos geöffnet. Den Auftakt der Veranstaltung bildet die Eröffnung am 29. Juli durch die Staatspräsidenten der Republik Polen und der Bundesrepublik Deutschland, Bronisław Komorowski und Joachim Gauck.

Anlässlich des 70. Jahrestages des Beginns des Warschauer Aufstands wird die Geschichte Warschaus nach 1918 bis zum heutigen Tag präsentiert, das Leben einer pulsierenden Metropole, deren Entwicklung vom Zweiten Weltkrieg jäh unterbrochen wurde. Im Fokus steht u.a. der 63 Tage andauernde Warschauer Aufstand.

Die Ausstellung wird von einer Reihe von Veranstaltungen, wie bspw. Podiumsdiskussionen unter Teilnahme prominenter Historiker, u. a. von Prof. Norman Davies, Aufführungen von Filmen, u. a. "Der Kanal" von Andrzej Wajda oder "Eroica" von Andrzej Munk, Begegnungen mit Zeitzeugen und einem museumspädagogischen Programm für Schüler der Berliner Schulen begleitet.

Neben kolorierten Archivfotografien aus Chroniken der Aufstandszeit, Textinformationen, Faksimiles von Dokumenten, gibt es Tonquellen, interaktive und multimediale Elemente zu bestaunen. Eine interaktive Webseite, die für die Nutzung auf mobilen Geräten ausgelegt ist, sowie ein zweisprachiger, deutsch-englischer Katalog, der in der Topographie des Terrors und im Museum des Warschauer Aufstands erhältlich sein wird, runden die Ausstellung ab.

Das gemeinsame Projekt des Museums des Warschauer Aufstands in Warschau und der Stiftung Topographie des Terrors wird von der Botschaft der Republik Polen, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, dem Adam-Mickiewicz-Institut, dem Polnischen Institut Berlin, dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen, dem Ministerium für Kultur und Nationalerbe der Republik Polen, der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft und der Volkswagen AG unterstützt.

Begleitprogramm zur Ausstellung in der Topographie des Terrors

Di 26. August | 19 Uhr
Der Warschauer Aufstand 1944 im Kontext des Zweiten Weltkriegs
Begrüßung: Prof. Dr. Andreas Nachama
Vorträge: Prof. Dr. Christoph Kleßmann, Prof. Dr. Andrzej Krzysztof Kunert
Moderation: Prof. Dr. Igor Kąkolewski

Di 9. September | 19 Uhr
Die Haltung der West-Alliierten und der Sowjetunion zum Warschauer Aufstand
Vortrag: Prof. Dr. Norman Davies
Moderation: Prof. Dr. Christoph Kleßmann

Do 11. September | 19 Uhr
Kanał – Der Kanal
Polen 1957; Regie: Andrzej Wajda; 91 Min. (OmU)
Präsentation des Films und Diskussion mit Dr. Magdalena Saryusz-Wolska
Mitveranstalter: Polnisches Institut Berlin

Do 18. September | 19 Uhr
Eroica – Eroica Polen 44
Polen 1958; Regie: Andrzej Munk; 78 Min. (OmU)
Präsentation des Films und Diskussion mit Andreas Mix
Mitveranstalter: Polnisches Institut Berlin

Di 23. September | 19 Uhr
Das Schicksal von Warschauer Aufständischen in NS-Konzentrations- und Kriegsgefangenenlagern
Vorträge: Dr. Rolf Keller, Dr. Piotr Cywiński
Moderation: Prof. Dr. habil. Krzysztof Miszczak

Do 9. Oktober | 19 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Władysław Bartoszewski (geb. 1922) im Gespräch mit Basil Kerski
Für diese Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter Telefon 030 254509-0
oder veranstaltungen@topographie.de

Do 16. Oktober | 19 Uhr
Prof. Dr. habil. Leszek Żukowski (geb. 1929) im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Benz
Für diese Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter Telefon 030 254509-0
oder veranstaltungen@topographie.de

Do 23. Oktober | 19 Uhr
Freiheitskampf und die Identität der Polen – Wahrnehmung und Erinnerung an den Warschauer Aufstand in Polen und Deutschland
Grußwort: Dr. Jerzy Margański
Podiumsdiskussion: Prof. Dr. Marek A. Cichocki, Prof. Dr. Christoph Kleßmann, Prof. Dr. Jan Rydel
Moderation: Dr. Paweł Ukielski


Weitere Informationen:
www.1944.pl
www.topographie.de