Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


26.05.2014

Adam Michnik im Gespr├Ąch mit Gesine Schwan

Jahrzehntelang kämpfte er für ein freies und demokratisches Polen, seit 1989 gestaltet er dieses als Chefredakteur der größten polnischen Zeitung, der Gazeta Wyborcza, mit: Adam Michnik, einer der bekanntesten Oppositionellen der Volksrepublik und einer der großen Intellektuellen unseres Nachbarlandes, kommt am 26. Mai in die Bundesstiftung Aufarbeitung.

Gemeinsam mit der ehemaligen Koordinatorin für die deutsch-polnische Zusammenarbeit, Bundespräsidentschaftskandidatin und heutigen Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance Gesine Schwan diskutiert Adam Michnik über Diktatur und Demokratie in unseren beiden Ländern. Moderiert von Basil Kerski vom Europäischen Solidarnosc-Zentrum in Danzig sprechen sie über die Erinnerung an unsere gemeinsame Vergangenheit und die sich daraus ergebenden Aufgaben für die Zukunft - kurz über "Polen, Deutschland und Europa 1989-2014", wie der Untertitel zu dieser Veranstaltung lautet.

Datum: 26. Mai 2014, 18 Uhr
Ort: Bundesstiftung Aufarbeitung, Kronenstraße 5, 10117 Berlin Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/uploads/2014-pdf/2014-05-26-flyer.pdf

Die Veranstaltung findet gemeinsam mit dem Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften statt.




Ansprechpartner
Markus Pieper
Email: m.pieper@bundesstiftung-aufarbeitung.de